Lebenslauf

Geboren 1982 in Innsbruck

2000–2008: Studium der Klassischen Archäologie (Wahlfächer: Deutsche Philologie, Alte Geschichte, Ur- und Frühgeschichte) an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. Teilnahme an nationalen und internationalen Feldforschungsprojekten in Österreich, Italien, Griechenland und der Türkei.

2008: Mag.phil. in Klassischer Archäologie: „Hellenistische Wandmalereifragmente aus Kalapodi im Kontext griechischer Wanddekorationen im Mauerwerkstil“ (Betreuung: Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Walde), unterstützt durch ein Stipendium für kurzfristige wissenschaftliche Arbeiten im Ausland der LFU Innsbruck.

 2008–2009: Forschungsstipendium für Akademikerinnen/Akademiker zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Archäologie des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

2010–2014: Universitätsassistentin am Institut für Archäologien der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und Mitarbeit in verschiedenen prähistorischen und klassisch-archäologischen Forschungsprojekten.

2015: Promotion in Klassischer Archäologie: „Opfer, Kommunikation und Macht: Eine archäologische Untersuchung des Konsums und der Distribution von Fleisch im vor-archaischen und archaischen Griechenland“ (Betreuung: Univ.-Prof. Dr. Erich Kistler, Zweitgutachter: Univ.-Prof. Dr. Christoph Ulf)

2015–2017: Post-Doktorandin im SFB 1070 RessourcenKulturen an der der Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Teilprojekt „Ressourcensuche als Auslöser von ‚Kolonisationsprozessen‘? Ursachenforschung zur Gründung griechischer Pflanzstädte zwischen Schwarzmeer und westlichem Mittelmeer“, Leiter: Richard Posamentir)

Seit 2017: Universitätsassistentin für Klassische Archäologie am Departement Altertumswissenschaften der Universität Basel.

2018: Ernst von Sieglin Forschungspreis für NachwuchswissenschaftlerInnen der Klassischen Archäologie für die Publikation der Dissertation Angemessene Anteile. Konsum und Distribution von Fleisch im geometrischen und archaischen Griechenland (TAF 28).

 

Forschungsinteressen

geometrisches und archaisches Griechenland, Fleischkonsum und -distribution, Kulturkontakte und Migration, Ikonographie, ionische Skulptur, Archäologie des Schwarzmeerraums, Geschlechterrollen, (römisches) Milet

Laufende Projekte

Römische und spätantiken Befunde und Funde der Grabungen im Areal des Athena-Tempels in Milet: Bearbeitung der römischen und spätantiken Fundkontexte der Grabungen Wolf-Dietrich Niemeiers im Rahmen des Projektes „Das bronzezeitliche Milet“ im Areal des Athena-Tempels in Milet.

Abgeschlossene Projekte

Dunkle Jahrhunderte. Das Municipium Claudium Aguntum in der Spätantike (Tiroler Wissenschafts-Fonds 193848)

Fundmaterial aus dem Stadtzentrum Aguntums (Tiroler Wissenschafts-Fonds 115413)

Habilitationsvorhaben

Griechische Skulpturen in Randgebieten der antiken Welt

Mitgliedschaften

Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Archäologie

(Mit)organisatisierte Konferenzen und Workshops

Mit M. Rönnberg: Regional Approaches to Early Greek Society, 1100-550 BCE. Internationaler Workshop: Tübingen, 14–16.12.2018. Die Veranstaltung wurde finanziert durch das Zukunftskonzept der Universität Tübingen und die Fritz-Thyssen-Stiftung.

Mit A. Gabriel: Konstruktion von Geschichte und «erfundene Traditionen»: Graduiertentagung des Doktoratsprogramms des Departements Altertumswissenschaften der Universität Basel, Basel, 03.–04.12.2018 (Mit Organisation dreier von externen Dozierenden abgehaltenenen vorbereitenden Workshops im Rahmen des zugehörigen Forschungsseminars).

MitR. Posamentir – K. Riehle – G. Saltini Semerari – F. Schön– B. Schweizer – H. Töpfer: Mistaken Identity. Identitäten als Ressourcen im zentralen Mittelmeerraum, Internationale Konferenz im Rahmen des SFB 1070 RessourcenKulturen , Tübingen, 17.11.2017–19.11.2016.

Mit den Postdoktoranden des SFB 1070: SFB 1070 Conference 2016: Resources in Social Context(s): Curse, Conflicts and the Sacred, Tübingen, 13.06.2016–15.06.2016.

Mit den Postdoktoranden des SFB 1070: Theories, Methods, Perspectives. International and Interdisciplinary Conference of the Collaborative Research Centre ResourceCultures (SFB 1070), Tübingen, 16.11.2015 – 19.11.2015.