Akademische Ausbildung

seit 2019 : Doktoratsstudium im Doktoratsprogramm der Basler Altertumswissenschaften (DBAW), unterstützt durch ein Doc.CH-Stipendium des Schweizerischen Nationalfonds (SNF), s. unten „Forschungsprojekte“

2017 : Magistra Artium an der Universität Basel. Thema der Masterarbeit: „Attische Keramik aus Palaepaphos (Kouklia), Zypern“

2009–2017 : Studium der Klassischen Archäologie, Vorderasiatischen Altertumswissenschaft und Alten Geschichte an den Universitäten Basel und Edinburgh

Wissenschaftliche Tätigkeiten

2018-2019: Stellvertretende Assistentin am Seminar für Klassische Archäologie der Universität Basel; Lehre, Redaktion der Zeitschrift Museum Helveticum, Organisation von Vorträge

2016-2017: Hilfsassistentin für das Digital LIMC, Nachfolgeprojekt des Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae (LIMC) an der Universität Basel

2013-2016: Mitarbeiterin der Redaktion der Quaderni Ticinesi di Numismatica e Antichità Classiche (NAC)

seit 2012: Guide für Dauerausstellung und Sonderausstellungen des Antikenmuseums Basel und Sammlung Ludwig

Teilnahme an archäologischen Feldforschungsprojekten auf Zypern (Kition, Palaepaphos), in Griechenland (Eretria, Mazi), in Italien (Francavilla Marittima) und in der Schweiz (Vallon)

Forschungsprojekte

Dissertationsprojekt  Palaepaphos (Zypern) in klassischer Zeit: funktionelle und sozio-kulturelle Analyse des keramischen Materials eines Siedlungsquartieres

Publikation von Materialien aus der Grabungen der Mission archéologique française de Kition in Larnaka (Zypern) (Dir. Dr. Sabine Fourrier, Laboratoire HiSoMA, Maison de l’Orient et de la Méditerranée, Université de Lyon 2)

Forschungsinteressen

Östlicher Mittelmeerraum im 1. Jt. v. Chr., Zypern in klassischer Zeit, Mobilität und Kontakte, Studien zur materiellen Kultur, Siedlungsarchäologie, attische Keramik