Ausbildung

1992            Promotion in Klassischer Archäologie an der Universität Zürich.
1979–1987  Studium an den Universitäten Zürich und München: Klassische Archäologie, Alte Geschichte, Musikwissenschaft.
                    Lizentiat an der Universität Zürich.
                    Mitarbeit an Ausgrabungsprojekten in Italien (Sizilien: Iaitas; Rom: Palatin – Domus Tiberiana; Salerno: Pontecagnano)
                    und Zypern (Alt-Paphos).

Forschungsschwerpunkte

Archaisches und klassisches Sizilien (Nekropolen und Bestattungsbräuche).
Archaisches und klassisches Zypern (Heiligtümer und Kulte).
Attische und sizilische Keramik der Archaik und Klassik; hellenistische plastische Gefässe.

Berufliche Tätigkeit und Projekte

Seit 2012       Leitung der Redaktion und Mitglied des wissenschaftlichen Komitees der Schweizer Zeitschrift für Klassische Archäologie
                      ANTIKE KUNST.

2010–2015     Präsidentin der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Klassische Archäologie (SAKA-ASAC).

Seit 2001        Lehraufträge an den Universitäten Zürich, Bern und Basel; Kurse an der Universität Fribourg und an der Bezirksschule
                       Wettingen.

Seit 2000        Mitarbeit am Forschungsprojekt Paphos des Historischen Seminars der Universität Zürich. Leitung von zwei vom SNF
                       unterstützten Teilprojekten: 1. Weihgeschenke aus dem Heiligtum der Aphrodite in Alt-Paphos auf Cypern
                       (2001–2007, publiziert 2011); 2. Skulpturen, Votivmonumente und Bauteile in der Belagerungsrampe beim Nordost-Tor
                        von Alt-Paphos (2008–2017, publiziert 2019).

1993–2000      freie Mitarbeit an archäologischen Projekten während der Familienphase.

1991–1992      Konservatorin ad interim der Archäologischen Sammlung der Universität Zürich. Ausstellung: Dionysos: Mythos und Mysterien.
                       Vasen aus Spina
(15.1.–29.3.1992).

1988–1991      Assistentin an der Archäologische Sammlung der Universität Zürich.

1987–1988      Archäologisches Institut der Universität Zürich: Archiv Photodokumentation der Zürcher Ietas-Grabung.

Publikationen

Die Publikationen (hier eine Auswahl) laufen unter dem Namen D. Leibundgut Wieland

Dissertation

  • Selinunt, Nekropole Manicalunga. Gräber im Gebiet Timpone Nero (Kurzfassung, Zürich 1994)

Monographien

  • – V. Tatton-Brown, Nordost-Tor und persische Belagerungsrampe in Alt-Paphos, IV. Skulpturen, Votivmonumente und Bauteile in der Belagerungsrampe, Alt-Paphos 9 (hrsg. im Auftrag des Deutschen Archäologischen Institutes von Marie-Louise von Wartburg; Wiesbaden 2019)
  • – M. Sguaitamatti, Le sanglier et le satyre. Vases Plastiques hellénistiques de Grande Grèce et de Sicile 1. Vases plastiques en forme d’animaux (Kilchberg bei Zürich 2015)
  • – L. Frey-Asche, Weihgeschenke aus dem Heiligtum der Aphrodite von Alt-Paphos. Terrakotten, Skulpturen und andere figürliche Kleinvotive, Alt-Paphos 7 (hrsg. im Auftrag des Deutschen Archäologischen Institutes von Franz Georg Maier; Mainz 2011)

Artikel

  • Tonstatuen und -statuetten der paphischen Göttin aus dem Heiligtum der Aphrodite in Alt-Paphos auf Cypern, in: A. Muller et al. (Hrsg.), Figurines de terre cuite en Méditerranée grecque et romaine 2. Iconographie et contextes (Villeneuve d'Ascq 2015) 589–603
  • Schändung von geweihten Statuen, Stelen und Steinmalen auf Cypern.Trümmer eines archaischen Heiligtums in der persischen Belagerungsrampe in Alt-Paphos, in: C. Leypold, M. Mohr, C. Russenberger (Hrsg.), Weiter- und Wiederverwendungen von Weihestatuen in griechischen Heiligtümern. Tagung am Archäologischen Institut der Universität Zürich, 21./22. Januar 2011, Zürcher Archäologische Forschungen 2 (Rahden/Westf. 2014) 113–125
  • Dedicated to the Paphian Goddess. Votive Offerings from the Sanctuary of the Paphian Aphrodite at Palaipaphos, in: Finds and Results from the Swedish Cyprus Expedition 1927–1931: A Gender Perspective. Proceedings from the International Conference, Medelhavsmuseet Stockholm, March 31 – April 2 2006, Medelhavsmuseet. Focus on the Mediterranean (MedFocus) 5, 2008, 145–157
  • Von antiken DOLLYS – Zur Produktion von hellenistischen plastischen Gefässen der Magenta-Klasse, in: S. Buzzi - D. Käch - E. Kistler - E. Mango - M. Palaczyk - O. Stefani, Zona archeologica. Festschrift für H. P. Isler zum 60. Geburtstag (Bonn 2001) 259–270
  • Necropoli di Manicalunga. Tombe della contrada Timpone Nero (Selinunte), AnnPisa 25, 1995, 189–218

Herausgeberschaft

  • H. Dridi – D. Wieland-Leibundgut – J. Kraese (Hrsg.), Phéniciens et Puniques en Méditerranée: L’apport de la recherche suisse, Philainos 2 (Rom 2017)