Informationen und Richtlinien betreffend Coronavirus

Das Betriebskonzept des DAW (zuletzt aktualisiert am 7. September 2020) ist hier einsehbar.

Die Mitarbeitenden des DAW dürfen uneingeschränkt im Rosshof arbeiten.

Zutrittsverbot für Nicht-Angehörige der Universität (ausser für Gäste auf Einladung).

Angehörige der Universität (Studierende, §3-Zugangsberechtige, Mitarbeitende anderer Universitätseinrichtungen) mit UniCard sowie UB-Nutzer mit Ausweis (Anmeldung während der Bibliotheksöffnungszeiten über Klingel oder Telefon) haben Zutritt zur Bibliothek im Rahmen der geltenden Öffnungszeiten.

Bitte beachten Sie die universitären Hygiene-Vorgaben, wenn Sie sich vor Ort aufhalten. Die weiteren Massnahmen werden im Betriebskonzept und im aktualisierten  Schutzkonzenpt erläutert.

 


Klassische Archäologie

Die Klassische Archäologie der Universität Basel erforscht die antiken Kulturen des Mittelmeerraumes, insbesondere des griechischen und römischen Kulturraumes, von der Bronzezeit bis zur Spätantike (ca. 2000 v. Chr. bis 400 n. Chr.)

Im Mittelpunkt steht dabei die materielle Hinterlassenschaft, die auf ihre Bedeutung für die Rekonstruktion der antiken Lebenswelt mit ihren komplexen kulturellen, gesellschaftlichen und religiösen Gegebenheiten befragt wird. Die griechische und römische Skulptur steht dabei ebenso im Fokus wie die Architektur, die Keramik oder die Wandmalerei.

Und wird die Welt auch noch so alt,
Der Mensch, er bleibt ein Kind!
Zerschlägt sein Spielzeug mit Gewalt,
Wie eben Kinder sind!
Wann alles erst in klein zerstückt
Und nichts mehr zu verderben,
So sucht er wieder - neubeglückt -
Und spielt dann mit den Scherben!

Carl Spitzweg, 1808-1885, über die Ausgrabungen in Olympia